Paulo Freire Institut (PFI)

Adresse Wiclefstr. 17
D-10551 Berlin
Name Dr. Ilse Schimpf-Herken
Telefon +49 (0)30 39 64 749
Fax +49 (0)30 39 49 44 50
E-Mail ilse.schimpf-herken@web.de
Homepage www.paulofreireberlin.org

 

Das Paulo Freire Institut

Das Paulo Freire Institut (PFI) ist ein autonomes Institut der Internationalen Akademie Berlin für Innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie (INA) gGmbH.

Wir arbeiten im Bildungsbereich auf lokaler, regionaler und internationaler Ebene. Länderschwerpunkte unserer internationalen Kooperation sind seit Gründung des Paulo Freire Institut im Juli 1999 Chile, Kolumbien, Peru und die meisten Länder in Zentralamerika. Einzelne Mitglieder des PFI sind außerdem seit vielen Jahren in verschiedenen afrikanischen Ländern, vor allem in Cap Verde, Guinea Bissau, Ruanda, Mosambik und DR Kongo, tätig .

Das Paulo Freire Institut ist ein Ort der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit dem Ansatz der dialogischen Pädagogik, maßgeblich inspiriert durch die Arbeiten des brasilianischen Pädagogen und Soziologen Paulo Freires. Wir führen internationale Weiterbildungsprogramme durch und initiieren Projekte lokaler und regionaler Konfliktbearbeitung und Beteiligung. Wir arbeiten vor allem an sozioökonomischen Peripherien und schaffen Räume für ein Lernen an komplexen Wirklichkeiten, ausgehend von den konkreten Lebenssituationen all derer, die am Lernprozess beteiligt sind. Wir bieten Veranstaltungsreihen, Seminare und Workshops zu den thematischen Schwerpunkten Theaterarbeit, inter- und transkulturelle Bildung, Lehrer_innenfortbildung, Gender und Friedensarbeit, Erinnerungspädagogik und Biografiearbeit an.

Grundlage unserer Arbeit sind eine kritische Genderperspektive, die Umsetzung von Menschenrechten und ein ganzheitliches Verständnis von Nachhaltigkeit als Grundvoraussetzung demokratischer Verantwortung. In unserer vielfältigen Bildungsarbeit beziehen wir uns auf ein Verständnis von Dialog als Praxis der Freiheit (Paulo Freire) und den Ansatz der Dramaturgie (Gottfried Hausmann) in der Begegnung mit dem "Anderen" (Emmanuel Lévinas). Die Arbeit des PFI in Afrika kombiniert einen gemeinwesenorientierten Ansatz mit den Lehren der Komplementarität (Georges Devereux) mit dem Ziel, den Dialog zwischen verschiedenen kulturellen Paradigmen zu fördern.

Das Paulo Freire Institut Berlin arbeitet in Kooperation mit der Paulo Freire Gesellschaft e.V. in Berlin. Es ist anerkannter Partner des Paulo Freire Institut in Sao Paolo und steht seit vielen Jahren mit verschiedenen anderen Paulo Freire Instituten in Lateinamerika und Europa im engen Austausch und beteiligt sich an den Paulo Freire Weltforen. Darüber hinaus arbeiten wir mit zahlreichen weiteren Partnern, Personen, Gruppen und Organisationen in Deutschland und auf internationaler Ebene zusammen.

Das PFI versteht sich als basisdemokratische Organisation. Neben dem monatlichen Plenum aller Mitglieder existieren verschiedene Arbeitsgruppen, die zu verschiedenen Themenbereichen, in der Theorie-Praxis-Bildung sowie im Bereich der internen Organisationsentwicklung tätig sind.

Webseite des Paulo Freire Institut Berlin

 

El Instituto Paulo Freire

 

El Instituto Paulo Freire (IPF) es un instituto autónomo de la Academia Internacional Berlin (INA) que comenzó su tarea en julio de 1999. Trabaja en estrecho intercambio con la Asociación Paulo Freire (PFG e.V.).

El Instituto Paulo Freire en la Academia Internacional fue creado con la intención de brindar un marco para el debate teórico y práctico en torno a la pedagogía de diálogo en Alemania y en la cooperación internacional. Lleva a cabo diferentes programas de educación y diálogo con enfoques en temas de educación para la paz, memoria histórica, género y diversidades, transculturalidad e inclusión, transformación de conflictos, no violencia en el ámbito de la educación formal y no formal. Trabaja estrechamente con organizaciones sociales, universidades e instituciones educativas en Europa, América Latina y Africa en la formación, entre otros, de docentes, profesores/as, educadores/as defensores/as de derechos humanos y líderes sociales.

Sitio web del Instituto Paulo Freire Berlin